Sehr geehrte Geschäftspartner*innen,

die aktuellen Geschehnisse in der Ukraine erschüttern uns sehr. Unsere Gedanken und unser Mitgefühlt gelten den Menschen vor Ort und jenen, die Ihre Heimat verlassen mussten.

Rohstoffversorgung:
Zum aktuellen Zeitpunkt ist unsere Rohstoffversorgung sichergestellt. Wir beziehen unsere Basisrohstoffe nicht aus der Ukraine, Belarus oder Russland. Aktuell haben wir keine offiziellen Bestätigungen unserer Vorlieferanten, dass Materialien von Embargo-Maßnahmen betroffen sind. Die Lage bei Verfügbarkeiten ist, wie auch in den letzten Monaten bereits, sehr angespannt und vorausschauende Planungen sind essentiell.

Energieversorgung:
Unsere Produktionsanlagen werden primär mit Gas betrieben. Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Versorgung mit Gas sichergestellt. Sollte sich hier eine Änderung ergeben, werden wir Sie sofort in Kenntnis setzen.

Warentransporte:
Wir stehen kontinuierlich und in engem Kontakt mit unserem Speditionsunternehmen. In der Vergangenheit, insbesondere seit Beginn der Covid-19 Pandemie, haben wir mehrfach auf die angespannte Situation auf dem Transportmarkt hingewiesen. Aktuell sehen wir keine drastische Verschärfung dieser Situation. Eine Beeinträchtigung unserer Transporte sehen wir deshalb momentan nicht. Ausnahme: Transporte in die Ukraine, Belarus und Russland sind zurzeit nicht möglich.

Alle Angaben basieren auf den Informationen die uns momentan vorliegen. Aufgrund der Dynamik im aktuellen Geschehen, ist es uns unmöglich eine Einschätzung der zukünftigen Entwicklungen abzugeben. Sollten sich relevante Änderungen, auch bei unseren Vorlieferanten ergeben, mit welchen wir in ständigem Austausch stehen, werden wir Sie selbstverständlich informieren.